Aktuell

Hier kann ich FSG

                fsg-jugend

            Mitglied werden

 

 

 

Unter einem strahlend grauen Himmel fanden sich am Samstagvormittag 27 Mitglieder der FSG Marbecker Bund e.V. vor der Gaststätte Wolthaus in Gescher ein, um sich sportlich zu betätigen und eine gemeinsame Wanderung in Angriff zu nehmen. Zu Beginn gab es für jeden Teilnehmer ein kleines Überlebenspaket, zu dem auch ein hochpotenziertes Stück Traubenzucker gehörte, das nur im äußersten Notfall eingesetzt werden durfte. Somit war vom Vorbereitungsteam für alle Eventualitäten vorgesorgt worden.

Etwa auf der Mitte der Strecke half ein Zwischenstopp an dem eigens für dieses Event aufgebauten

Kaffeestand über ein eventuelles Formtief hinweg, obwohl keiner beim Verzehr der Nussecken irgendeine Schwäche erkennen ließ. Danach ging es im moderaten Tempo bis zum Ziel gutgelaunt weiter. Nach der geschafften Strecke freuten sich alle auf das Grünkohlessen in der Gaststätte Wolthaus.

Und sie wurden nicht enttäuscht: Grünkohl „satt“, Mettendchen, Bratwürstchen, Mehlwurst und Wurstebrot, dazu die verschiedensten typisch westfälischen Beilagen - es blieben keine Wünsche offen und jeder bedauerte, dass er irgendwann einfach nichts mehr essen konnte, denn es schmeckte allen vorzüglich.

Doch es gab noch ein weiteres Highlight: Das Auskegeln der Marbecker Kegelkönigin bzw. des Marbecker Kegelkönigs 2018. Michaela und Tonny setzten sich gegen ihre Verfolger durch und erhielten unter dem begeisterten Applaus ihrer VereinskameradInnen als jeweils ersten Preis die Urkunden sowie ein „Frühstück für Zwei“ bei Juliette.

 

Am Nachmittag fand die Veranstaltung ihr fröhliches Ende und war mit Sicherheit nicht die letzte dieser Art.

Anke E