Wilfried Blaschke vom Landesverband Mitte neuer Präsident

Der deutsche Verband für Freikörperkultur hat zwei neue Vorstandsmitglieder. Beim Verbandstag des DFK am 03.Mai in Hachen konnte sich Wilfried Blaschke vom Landesverband LV-Mitte sowie erster Vorsitzender der „Niddainsel Frankfurt“ als neuer Präsident gegen den bisherigen Amtsinhaber Herbert Steffan durchsetzen und tritt somit seine Nachfolge an. Der neue Präsident steht für Ausgleich und Transparenz, sowie kollegialer Zusammenarbeit und Fair Play mit dem Verbandsrat.Ihm liegt eine intensivere Öffentlichkeitsarbeit sehr am Herzen. Sie sei ein wichtiger Eckpunkt in der Verbandsarbeit.

Das Amt des Vizepräsidenten Sport übernimmt Rüdiger Feddern vom HFK Hamburg als Nachfolger von Erika Eickhoff.

Wir, die Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen, gratulieren beiden

Weiterlesen: Paukenschlag beim DFK

Bewegt ÄLTER werden in NRW

Am Freitag, dem 03.05.2019 war Anreisetag im Sport- und Tagungszentrum Hachen. Die Teilnehmer waren alle schon weit vor 15 Uhr angekommen und konnten ihre Zimmerschlüssel in Empfang nehmen. Um 15 Uhr konnte Reinhard Fischbach, Sportadministrator der FSG-NW e.V. als Maßnahmeleiter, die Gäste in Empfang nehmen und begrüßen. Die Teilnehmer stellten sich vor und Fischbach gab den Ablauf der Veranstaltung bekannt. Danach wurde in der Tenne gemeinsam Kaffee und Kuchen zu sich genommen. Gestärkt, ging man das Regelwerk des Boulesportes an. Dazu gab es auch viele Informationen zu Körperhaltung und Kopfverhalten. Denn vieles bei diesem Sport spielt sich stark im Kopf ab. Nach dem gemeinsamen Abendessen traf man sich auf den Kegelbahnen bis in die frühen Abendstunden, um in der Tenne die verlorene Flüssigkeit wieder auszugleichen.

 

Am Samstagmorgen traf man sich nach dem Frühstück wieder im Unterrichtsraum und lernte Großboccia Kugeln kennen und handhaben. Das Spiel mit diesen Kugeln gleicht vom Bewegungsablauf dem Spiel mit den normalen Kugeln. Erst wurde das normale Legen geübt, um dann das Zielwerfen in Körbe auszuführen. Dies wurde dann erschwert,

Weiterlesen: Boule and Bike

Am Sonntag, den 31.03.2019, fand in Witten, auf dem Gelände von SUN Dortmund, die

Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Familien-Sport-Gemeinschaft NW e.V. statt.

 

Verbandspräsident Günther Hedderich begrüßte die Teilnehmer und eröffnete die Veranstaltung mit der Ehrung von drei Vereinen:

 

Familien-Sport-Gemeinschaft Siegen e.V.

Familien-Sport-Bund Minden e.V.

Lichtbund Niederrhein e.V. Duisburg

 

Auszeichnung:

Die Familien- Sport -Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen e.V zeichnet

in Anerkennung für vorbildliches bürgerschaftliches Engagement und besondere Verdienste um das Ansehen und die Förderung des gemeinnützigen Breitensports für

Familien in Nordrhein-Westfalen aus.

 

Unterschrieben von Günther Hedderich

Präsident

Die Anwesenden Vorsitzenden der geehrten Vereine zeigten sich sehr erfreut über diese Auszeichnung.

Anschließend übergab Hedderich das Wort an Franz Uhl, der die Leitung der Veranstaltung übernahm. In gewohnt sachlicher und ruhiger Art arbeitete Uhl die Tagesordnungspunkte ab. Die Kassenprüfer hatten einige Fragen zu bestimmten Abrechnungen. Diese wurden erörtert. Der gesamte Vorstand wurde entlastet. Die Planzahlen für 2019 wurden dahingehend

Weiterlesen: Familien Sport Gemeinschaft NW e.V. richtet Ihre Mitgliederversammlung bei SUN Dortmund in Witten...

Am Sonntag, dem 14.04.2019 mußten die Gäste und Mitglieder des LBN Bonn doch tatsächlich über eine geschlossene Schneedecke zu den Sanitärräumen laufen. Alles andere, als gute Voraussetzungen für ein Bouleturnier. Die Teilnehmer fanden sich zur Startzeit ein, aber man beschloss, noch eine Stunde zu warten. Ein Freiwilliger hatte noch schnell die Bahnen vom Schnee befreit, sodass um 11 Uhr dann gestartet werden konnte. Entgegen der Ausschreibung, über 5 Runden, einigten sich die Spieler darauf, dass nur 4 Runden mit Zeitlimit 60 Minuten und einer Aufnahme gespielt wurde.

Für den kleinen Hunger, gab es zwischendurch Leckereien, bei denen sehr gerne zugegriffen wurde. Nachmittags um ca. 16 Uhr konnte Reinhard Fischbach die Siegerehrung durchführen. Die Titelverteidigerin, Marliese Schramm, Mitglied der FSG-Siegen e.V., durfte Ihren Pokal an Helmut Peters von der LLSG Essen übergeben. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten: 2. Marilie Heller, FSB Bonn und 3. Hermann Engeländer, Lichtkreis Köln. Alle 3 Sieger mit je 4 gewonnenen Spielen.

Fischbach fragte dann auch nach, ob im nächsten Jahr dann der Lehrgang und die Supermelee in Essen ausgetragen werden könne. Darüber muss man noch sprechen.

 

 

 

Weiterlesen: Supermelee in Bonn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen