Es ist wieder einmal soweit. Wieder geht ein Jahr zu Ende, das für uns alle schwierig und ereignisreich war. Schnell flog dieses Jahr vorbei, voller Herausforderungen und Arbeit.  Herausforderungen, die gemeistert werden wollten und dabei nicht vergessen lassen durften, den Blick nach vorne , auf die Zukunft zu richten. Auf das, was sie für uns bereithält. Dabei verleiht uns die Freude über die Erfolge, ob klein oder groß, sehr oft die Zuversicht, die wir brauchen, um auch in schwierigen Situationen den Mut und die Tatkraft nicht zu verlieren, weiterzumachen und zu lernen.

Wir leben in und mit einer Gemeinschaft. Das erfordert von uns die Fähigkeit zuzuhören, die Bereitschaft von anderen zu lernen  und Kompromisse zu schließen. Wir haben eine gemeinsame Idee, die uns zusammenführt: Den Gedanken der Freikörperkultur in unserer Freizeit und in der Gemeinschaft ausleben zu können.

Darum haben wir uns in Vereinen und in Verbänden organisiert, die die Voraussetzungen zur Auslebung dieser Idee schaffen. Sie bieten uns die Angebote zur Freizeitgestaltung, unter anderem im sportlichen und kulturellen Bereich.

Möglich ist dies nur durch die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder. Menschen, die einen Teil ihrer Freizeit opfern, um uns diese Orte der Erholung zu erhalten. 

Die Herausforderungen dazu werden sicherlich nicht leichter werden. Weltweit befinden wir uns in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage. In einer Welt des Umbruchs. Dieses bekommen wir auch in den Vereinen und Verbänden zu spüren. Das Geld wird immer knapper, Zuschüsse werden drastisch gekürzt. Deshalb ist es umso wichtiger die Aufgaben und Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, innovative Ideen zu entwickeln und sie miteinander umzusetzen. Dies erfordert viel Kreativität und Kraft.

Nutzen wir die Zeit zwischen den Jahren, um Kraft und Energie für die Herausforderungen und die Erreichung unserer Ziele des kommenden Jahres zu tanken.

Wir von der Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen würden gerne dazu beitragen, gemeinsam mit Euch diese Ziele zu erreichen und verbinden 

 

unsere Grüße zum Jahresende deshalb mit einem großen Danke an alle Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest sowie einen besinnlichen Ausklang des Jahres 2018 und für 2019 viel Kraft und Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

Günther Hedderich

Präsident

Herbstlich war es und ein frischer Wind wehte über unser Gelände. Sogar die Sonne ließ sich kurz blicken. Es war übrigens der 39. Crosslauf, so dass 2019 das 40jährige Jubiläum der Veranstaltung ansteht.

Läufer und Walker aus fünf Vereinen waren angetreten. Die Laufstrecke war gut vorbereitet, nicht so nass, aber anspruchsvoll, auch wegen der Kälte. Sie wurde trotzdem von allen gut gemeistert. Danach konnte man sich in der Sauna aufwärmen.

Zum Schluss traten die Walker, die wieder die größte Gruppe stellten, an und absolvierten ihre 6 Runden über unseren etwas holprigen aber bestens vorbereiteten Rundweg.

Danach wartete leckerer Grünkohl mit Mettwurst auf uns, anschließend Kaffee und Kuchen. Das Kuchenbuffet war wieder sehr abwechslungsreich. Aktive und Zuschauer erlebten einen schönen Tag und konnten vor der Winterpause, noch mal ausgiebig miteinander klönen.

Sogar das Drucken der Urkunden ging dieses Jahr sehr fix, so dass zügig mit der Siegerehrung begonnen werden konnte. Neben der Urkunde gab es wieder für jeden Teilnehmer eine Kleinigkeit zum Aussuchen.


Wer waren die Sieger?

Weiterlesen: 39. FSG Crosslauf vom 28.10.2018

Bei der diesjährigen Sportwartetagung im Oktober 2018 auf dem Gelände der SuN Dortmund e.V. fand eine gute und fachkompetente Diskussion statt. Dadurch hat sich die Basis für die konstruktive Zusammenarbeit der FSG e.V. mit den Mitgliedsvereinen in der Zukunft gefestigt. Gleichzeitig wurde der FSG Veranstaltungsplan 2019 erstellt. Besonders soll das Programm „Bewegt älter werden und bewegt gesund bleiben“ des Landessportbundes NRW in den Vereinen unterstützt werden.

Der Präsident der FSG Günther Hedderichhat bei der Veranstaltung die Aufgaben im Bereich des Breitensports an Reinhard Fischbach – hier symbolisch mit Übergabe der Glocke - übergeben.

Günther Hedderich hat bei der Veranstaltung den bisherigen langjährigen Sportwart des LBN

Weiterlesen: Sportwartetagung 2018

Die Kugeln flogen hoch.

Schon zum 5. Mal fand das offenen Boule-Turnier Doublette bei der FSG-Siegen e.V. in Burbach-Lützeln, Sonnenwinkel, am 06.10.2018 statt.

28 Paarungen fanden sich am Samstagmorgen ein. Hier muss erwähnt werden, dass in diesem Jahr sogar ein Paar der FSG Familie aus Bremen den Weg zu uns fand. Weitere Teilnehmer aus dem Bereich Koblenz-Neuwied, Gießen und Umgebung, Lichtkreis Köln, FSB Bonn, Feldkirchen, Ehringshausen, Siegen, Brachbach, Ahrtal und aus Wettenberg waren angereist. Der 2. Vorsitzende und Boulewart der FSG-Siegen e.V., Reinhard Fischbach, begrüßte die Teilnehmer/Innen und wünschte allen faire und spannende Spiele. Er bat auch darum, alle Teilnehmer mitzunehmen, denn es waren einige Neulinge dabei und auch ein sechsjähriger Teilnehmer mit seinem Vater und eine 12-jährige Teilnehmerin mit ihrer Mutter.

Weiterlesen: 5. offenes Bouleturnier Doublette bei FSG-Siegen e.V.