Zum vierten Mal hatte die Darts-Gruppe des LBN Duisburg die Darts-Gruppen befreundeter Vereine zu einem Vergleichswettkampf eingeladen. In diesem Jahr zum zweiten Mal als offizielle Veranstaltung der FSG-NW.

Leider sind nur unserer Freunde der FSG Siegen zum Wettkampf angetreten, immerhin mit elf Teilnehmer(innen).

Die Anreise unserer Gäste erfolgte im Laufe des Freitagnachmittags und nach der Belegung der Unterkünfte baten wir unsere Gäste zum Grillabend und gemütlichem Beisammensein.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen fand die offizielle Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorsitzenden der FSG-NW, Günter Hedderich, unsere Sportwartin Jutta Joosten, unseren Fachwart Manfred Breuer und seinen Stellvertreter Frank Theisen statt. Gegen 11 Uhr begann dann das eigentliche Turnier mit über 20 aktiven Dartern. In einer Vor- und einer Hauptrunde wurden im Modus „501 einfach aus“ über jeweils zwei Gewinnsätze die Finalteilnehmer ermittelt. Die Spiele um die Plätze 1-3 wurden im Modus „501 Master out“ ausgetragen. Die einzelnen Spielpaarungen waren ausgesprochen spannend und zogen sich bis weit in den Nachmittag hinein. So standen die Gewinner auch erst gegen 18 Uhr fest:

Weiterlesen: Bericht über das 2. FSG-Darts-Turnier  beim LBN Duisburg 24.-26.08.2018

1. FSG-Dartturnier beim Marbecker Bund stärkt erneut das Gemeinschaftsgefühl

Mit fast zwanzig Teilnehmern war das erste vom Marbecker Bund ausgerichtete FSG-Dart-Turnier ein toller Erfolg. Der Dart-Coach beim Marbecker Bund, Jörg, hatte ein Turnier im k.o-System an zwei elektronischen Dartscheiben geplant.

Ein gutes Auge, Konzentration und viel Zielwasser ließen die Pfeile in punktbringende Bereiche der Scheiben fliegen. Bei Anfängern und Fortgeschrittenen spielte natürlich auch immer das Glück eine nicht unerhebliche Rolle.

Dart-Spielen – so zeigte sich an diesem Tag – ist eine tolle Sportart, bei der weder Alter noch Geschlecht eine Rolle spielen. So musste nicht in Altersgruppen gegeneinander angetreten werden, sondern Jeder spielte gegen Jeden. Am Ende des Nachmittags standen dann die drei Sieger fest, die mit Pokal und Medaillen und dem Applaus der Mitstreiter gefeiert wurden.

Eine schöne Veranstaltung, die das Gemeinschaftsgefühl der Marbecker und Gäste wieder einmal gestärkt hat.

 

gez. Michaela Twents

 

Bei wunderschönem spätsommerlichen Sonnenschein und bei Temperaturen knapp über 20 Grad fand die diesjährige 4. Auflage unserer beliebten Cherusker-Walk-Sportveranstaltung über die bewährten 3 Distanzen von 16 km, 10 km und 5 km zurück auf das Vereinsgelände der FSG Bielefeld e.V. statt.

Die Streckenführung durch die schöne Wald- und Sennelandschaft des Teutoburger Waldes und Umgebung erfreute sich mit über 50 Teilnehmern großer Beliebtheit. Wieder einmal wurde bestätigt, dass bei der FSG Bielefeld der Breitensport an erster Stelle rangiert. Sowohl die Königsetappe über 16 km vom bekannten – 386 m hochgelegenen Hermanns-Denkmal (Hermann der Cherusker) zurück nach Senneriffa als auch die Mitteldistanz über 10 km von den Donoper Teichen und die Wanderstrecke über 5 km vom bekannten Ausflugslokal "Bienenschmidt" begeisterten die Teilnehmer.

Insgesamt waren im gesamten Starterfeld vier Generationen von jung bis alt vertreten und absolvierten ihre Strecke mit „Bravour.“

Durch den exakt geplanten Bus-Transfer - wie immer mit unserem kompetenten Partner der Wittler Bustouristik GmbH aus Schloss Holte-Stukenbrock - an die jeweiligen Startpunkte trafen alle drei Gruppen fast gleichzeitig in Senneriffa ein und jeder Teilnehmer - sei es nun ambitionierter
Nordic-Walker oder Hobby-Sportler - erhielt als Lohn für seine Anstrengung aus der Hand der Sportwartin der FSG Bielefeld e.V. seine verdiente goldene Erinnerungs-Medaille.
 
Anschließend saßen alle Sportler bei netten Gesprächen und einem zünftigen Umtrunk zusammen und ließen diesen erfolgreichen Sporttag in froher Runde ausklingen. Wir freuen uns schon auf den 5. FSG-Senneriffa-Cherusker-Walk, welcher am 07. September 2019 stattfinden wird.

 

Text: Christiane und Dieter Schwebs

Foto: Peter Wullenkord

 

Am 1. und 2. September 2018 fand die FSG Petanque Mixedmeisterschaft statt.

Freundlicherweise konnte diese Veranstaltung auf dem Gelände der FSG-LB-Wuppertal ausgetragen werden. Bei herrlichstem Wetter, mit viel Sonne, ging es nach einem reichhaltigen gemeinsamen Frühstück um 10 Uhr auf dem Boulegelände an den Start. Schnell entwickelten sich sehr spannende Partien und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Denn, den Sieger erwartete nicht nur der schöne große Wanderpokal, sondern auch ein Startplatz bei den DFK-Meisterschaften 2019 in Freiburg. Nach den ersten beiden Runden war Mittagspause mit leckerem Essen. Und um 14 Uhr wurden die beiden nächsten Runden eingeläutet. Und die Rangliste noch einmal richtig durcheinandergewirbelt. Bis auf ein Team, das sich nicht vom 1. Platz vertreiben ließ. Nach 16 Uhr wurde dann der gemütliche Teil eingeläutet. Einige erfrischten sich noch schnell im Schwimmbad, bevor es zum Grillabend ging. Da es jedoch am Abend schon recht kühl und frisch wurde, gingen alle rechtzeitig zur Ruhe.

Am Sonntagmorgen, wieder nach gemeinsamem Frühstück, ging es um 10 Uhr 30 in die beiden letzten Runden. Die dann auch noch einmal sehr spannend wurden. Denn das Team auf Platz zwei verlor gegen den 1. Platzierten und somit stiegen die Chancen wieder, für die nächstplatzierten.

Um 13 Uhr, pünktlich zum geplanten Mittagstisch, wurden die Spiele beendet. Und nach Verzehr des leckeren Gerichtes, wurde um 14 Uhr die Siegerehrung durchgeführt.

Weiterlesen: FSG Petanque Mixedmeisterschaft 2018