Am 18. und 19. August 2018 war der LBN Duisburg Gastgeber des FSG Tennisdoppelturniers, und der Ausrichter sah sich mit einem gewaltigen Ansturm Teilnahmewilliger konfrontiert.

Hatten sich im letzten Jahr 22 Tennisfreunde angemeldet, so schnellte die Teilnehmerzahl in diesem Jahr zum Meldeschluss auf 31 (6 Damen, 25 Herren). Leider musste dann allerdings eine Spielerin 2 Tage vor dem Turnier wegen Verletzung absagen, ein weiterer Spieler zog am Vorabend aus familiären Gründen seine Teilnahme für Samstag zurück, beteiligte sich aber an den Sonntagsspielen. Blieben also noch 30 Teilnehmer, von denen am Samstag 25 und am Sonntag 26 am Ball waren.Einerseits ist diese stattliche Teilnehmerzahl natürlich sehr erfreulich, denn sie ist ein deutliches Zeichen hoher Wertschätzung für dieses Turnier. Anderseits stößt der Ausrichter angesichts nur zwei vorhandener Tennisplätze an Grenzen.

In den vergangenen Jahren brachten die Teilnehmer stets ihre große Zufriedenheit mit dem Turnierablauf und der gesamten Atmosphäre zum Ausdruck, und der Wohlfühlfaktor hat sich offenbar herumgesprochen.

Der Ausrichter entschied sich aufgrund der hohen Meldezahl gegen Doppelpaarungen, denn Wartezeiten von 1,5 Stunden und teilweise sogar 2 Stunden sollten keinem Spieler zugemutet werden. Somit kam es zur Bildung von Dreier- und Viererteams. Am Samstag war die Bildung eines Viererteams notwendig, am Sonntag waren es zwei Vierergruppen.

Dreierteams bzw. Viererteams bedeutet natürlich nicht, dass sich 3 bzw. 4 Spieler auf dem Feld gegenüberstehen. Es werden schon Doppel ausgetragen. Während jeweils 2 Spieler eines Teams sich duellieren, schauen der 3. oder 4. Spieler zunächst zu. Nach jedem Spiel geht ein Aktiver raus und der Dritte wechselt ein. Nach einem weiteren Spiel kommt dann der 4. Spieler eines Viererteams zum Zuge. Die Viererteams bevorzugen allerdings eine paarweise Auswechslung.

Es liegt auf der Hand, dass dieses System nicht bei allen gut ankommt. Der eine oder andere beklagt, dass er nicht so richtig warm wird oder keinen Spielrhythmus findet. Durchaus plausible, nachvollziehbare Einwände.

Weiterlesen:   LBN Duisburg -  Tennisdoppelturnier am 18. und 19. August 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Familien-Sport-Gemeinschaft NRW!

Nicht jeder erinnert sich daran oder weiß, warum eigentlich Pfingsten gefeiert wird.

Doch ich finde, das ist gar nicht schlimm. Wie lässt sich Gottes Liebe besser ausdrücken,

als in einem fröhlichen, mit Lachen erfüllten Tag mit den liebsten Menschen in der

schönen Natur!

In diesem Sinne wünsche ich Euch wunderschöne Pfingsttage!

 

 

Günther Hedderich

FSG Präsident

 

Team FSG

 

 

23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar

Beachtliche Leistungen und bestes Wetter

 

Erster Lauf 2018 am Zieselsmaar

Bei den Veranstaltungen der Familiensport-gemeinschaft (FSG) e.V. gehört der „Lauf rund um das Zieselsmaar“ seit vielen Jahren zu den ersten Läufen eines Jahres. Traditionell wird dieser Lauf vom FamilienSportBund (FSB) Erftland-Ville e.V. ausgerichtet, dessen Vereinsgelände über einen traumhaften See verfügt, an dem sich – spätestens bei frühlingshaften Temperaturen – viele FKK-Anhänger treffen, um die reichhaltigen Sportmöglichkeiten auf dem Gelände zu nutzen, oder einfach nur, um bei einem Sonnenbad einmal die Seele baumeln zu lassen.

 

Läufe von 250m bis 10.000 m

Beim „23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar“ hatten die angemeldeten Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, an verschiedenen Disziplinen teilzunehmen. Angeboten wurde: Ein 250 m Lauf für die „Bambini“ und für alle Altersklassen der 10.000 m „Hauptlauf“, die 5.000 m Walking-Strecke, der 5.000 m „Jedermann-Lauf“ sowie die 1.200 m „Zieselsmaar-Runde“.

 

Diesen Disziplinen stellten sich die Teilnehmenden, die aus insgesamt acht FSG-Vereinen und fünf weiteren Vereinen stammten oder als Gäste ans Zieselsmaar gekommen waren. Dank der zahlreichen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden alle angebotenen Läufe statt und das bei strahlendem Sonnenschein und sehr angenehmen Temperaturen. „Ein super Wetter“, so das Urteil aller Aktiven am Lauf, von denen sich einige noch daran erinnerten, dass es in 2013, also erst vor wenigen Jahren, einen FSG-Lauf am Zieselsmaar gab, der wetterbedingt zwar nicht ins Wasser gefallen ist, der aber bei Schnee und eisiger Kälte stattfand.

 

Bestzeiten 2018

Aber nicht nur das Wetter, sondern auch die tollen Leistungen der Aktiven können sich sehen lassen: So lag die diesjährige Bestzeit im Hauptlauf über 10.000 m bei 44:51 min (Männer) und bei 51:24 min (Frauen). Beim „Jedermann-Lauf“ über 5.000 m lag die Bestzeit in diesem Jahr bei 20:24 min (Männer) und bei 30:23 min (Frauen) und für

Weiterlesen: 23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar

Unter diesem Motto hatte der Landesverband der FSG-NW am Sonntag, dem 15.04.2018 zu einem Supermelle Turnier bei der Familiensportgemeinschaft Siegen e.V. auf das Gelände in Burbach-Lützeln, eingeladen.

28 Spielerinnen und Spieler waren dieser Einladung gefolgt und wurden durch den kommissarischen LV Boulewart der FSG-NW, Reinhard Fischbach, herzlichst begrüßt.

Nachdem sich alle angemeldet hatten, übernahm die Software, Schweizer System, den weiteren Spielverlauf. In jeder Runde wurden 3 Spielerinnen und Spieler neu ausgelost, ebenso wie die Gegner. Daraus ergab sich dann manche interessante Gruppe und die Spielzeit wurde teilweise überschritten, um die Sieger auszuspielen. Zu fortgeschrittener Stunde, dass eigentliche Ende des Turniers war schon fast vorbei, kam die Frage auf, spielen wir noch die 5. Runde? Alle Teilnehmer erklärten, wir sind zum Spielen hier. Selbstverständlich spielen wir die letzte Runde. Und so verzögerte sich die Siegerehrung doch um ein Wesentliches. Aber mit gut gelaunten Spielern.

Nachdem dann endlich die letzte Runde gespielt war, stand dann auch ein Sieger fest. Es war eine

Weiterlesen: Mit Boulesport „bewegt älter werden“