Aktuell

Hier kann ich FSG

                fsg-jugend

            Mitglied werden

 

 

 

FSG Tischtennis Meisterschaften 2018 - Einzel und Doppel beim FSG Lichtkreis Köln

 

Nach dem anstrengenden ersten Tag mit dem Mannschaftswettbewerb und Temperaturen unter 18 Grad wurden dann am Sonntag bei wieder herrlichem Sommerwetter die Konkurrenzen Herren, Damen, Senioren und Seniorinnen Einzel sowie die Doppelkonkurrenz an 8 Tischen im Gelände des Lichtkreises ausgetragen.

In der starken Herrenkonkurrenz, wo ausschließlich Vereinsspieler um den FSG-NW Titel kämpften, konnte sich wie im Vorjahr Ralf Bertels (FSB Haard) hauchdünn gegen Robin Bakker (SuN Dortmund) im Finale mit 11:9 im Entscheidungssatz durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich Teamkollege Klaus Hennigfeld (FSB Haard).

Die ebenfalls starke Damenkonkurrenz war recht ausgeglichen. Ausnahme war an diesem Wochenende Gaby Klöfer-Gutmann von FSB Erftland-Ville. Sie setzte sich von der Konkurrenz deutlich ab. Mit 5 Siegen wurde sie verdiente FSG Meisterin 2018. Um Platz 2 kämpften zwei Damen mit einem Spielverhältnis von 3:2 Siegen. Aufgrund der besseren Sätze wurde Christiane Fröhlich vom Lichtkreis Köln zweite vor Romy Bakker von SuN Dortmund.

Bei den Senioreninnen ging die 93-jährige Helene Rohrer von SuN Witten mit an den Tisch. Für diese herausragende Leistung überreichte die FSG eine Ehrenmedaille. Den Titel holte Andrea Herzberg vor ihrer Teamkollegin Renate Napierala aus Hamburg. Drittplatzierte wurde Uschi Brust von SuN Witten.

In den drei Seniorenklassen erspielten sich in der Altersklasse 50 Stefan Knop vom HSN, in der AK 60 Hans-Jürgen Schneider von Grenzland West und in der AK 70 Paul Lente von SuN Dortmund die Titel.

Die Platzierungen der jeweiligen Konkurrenzen folgen im Anschluss an den Bericht.

Vielen Dank an den ausrichtenden Verein FSG Lichtkreis Köln, Wir wurden hervorragend während des gesamten Turniers, sowie bereits zum Frühstück und abends beim Sommerfest, mit Speisen und Getränken versorgt. Nicht zu vergessen die gesamte Vor- und Nachbereitung des Turniers durch Ingo und Frank mit ihren Helfern. Allen ein großes „Dankeschön“. Es war trotz des kleinen Wetterumschwungs am Samstag ein schönes Wochenende für uns!

Was zukünftige Tischtennisturniere innerhalb der Familiensportgemeinschaft NW betrifft, lege ich die Organisation wie Terminierung, Ausschreibung, Einladung sowie die Durchführung in die Hände der

Weiterlesen: FSG Tischtennis Meisterschaften 2018 - Einzel und Doppel beim FSG Lichtkreis Köln


 

23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar

Beachtliche Leistungen und bestes Wetter

 

Erster Lauf 2018 am Zieselsmaar

Bei den Veranstaltungen der Familiensport-gemeinschaft (FSG) e.V. gehört der „Lauf rund um das Zieselsmaar“ seit vielen Jahren zu den ersten Läufen eines Jahres. Traditionell wird dieser Lauf vom FamilienSportBund (FSB) Erftland-Ville e.V. ausgerichtet, dessen Vereinsgelände über einen traumhaften See verfügt, an dem sich – spätestens bei frühlingshaften Temperaturen – viele FKK-Anhänger treffen, um die reichhaltigen Sportmöglichkeiten auf dem Gelände zu nutzen, oder einfach nur, um bei einem Sonnenbad einmal die Seele baumeln zu lassen.

 

Läufe von 250m bis 10.000 m

Beim „23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar“ hatten die angemeldeten Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, an verschiedenen Disziplinen teilzunehmen. Angeboten wurde: Ein 250 m Lauf für die „Bambini“ und für alle Altersklassen der 10.000 m „Hauptlauf“, die 5.000 m Walking-Strecke, der 5.000 m „Jedermann-Lauf“ sowie die 1.200 m „Zieselsmaar-Runde“.

 

Diesen Disziplinen stellten sich die Teilnehmenden, die aus insgesamt acht FSG-Vereinen und fünf weiteren Vereinen stammten oder als Gäste ans Zieselsmaar gekommen waren. Dank der zahlreichen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden alle angebotenen Läufe statt und das bei strahlendem Sonnenschein und sehr angenehmen Temperaturen. „Ein super Wetter“, so das Urteil aller Aktiven am Lauf, von denen sich einige noch daran erinnerten, dass es in 2013, also erst vor wenigen Jahren, einen FSG-Lauf am Zieselsmaar gab, der wetterbedingt zwar nicht ins Wasser gefallen ist, der aber bei Schnee und eisiger Kälte stattfand.

 

Bestzeiten 2018

Aber nicht nur das Wetter, sondern auch die tollen Leistungen der Aktiven können sich sehen lassen: So lag die diesjährige Bestzeit im Hauptlauf über 10.000 m bei 44:51 min (Männer) und bei 51:24 min (Frauen). Beim „Jedermann-Lauf“ über 5.000 m lag die Bestzeit in diesem Jahr bei 20:24 min (Männer) und bei 30:23 min (Frauen) und für

Weiterlesen: 23. FSG-Lauf um das Zieselsmaar

   

 


Bericht zum FSG – Preisskatturnier am 10.03.2018 beim SUN Dortmund

 

„Klein aber fein“ beschreibt das FSG-Preisskatturnier am 10. März 2018 bei den Sport- und Naturfreunden Dortmund sicherlich am besten.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vom Lichtbund Wuppertal, dem SUN Witten und dem SUN Dortmund. Älteste Spielerin war die 86-jährige Mane vom SUN Dortmund, ein echtes Skat-Urgestein.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Sportwartin Judith Weisselberg ging es sofort mit durchweg spannenden Spielen los.
Lautes Reizen „18, 20, 22 …“ erfüllte dann das Vereinsheim des SUN Dortmund, begleitet von der Hoffnung jedes einzelnen auf ein gewonnenes Spiel mit möglichst vielen Punkten. Denn angeschrieben wurden die Gewinnpunkte je nach gespieltem Wert.
Gespielt wurden 2 Runden á 24 Spiele am 3-er Tisch, bzw. 32 Spiele am 4-er Tisch. In der Pause konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit leckerem selbstgebackenem Kuchen und frischem Kaffee stärken. Dabei wurde ordentlich gefachsimpelt und manches absolvierte Spiel noch einmal von vorne bis hinten „durchgekaut“.

Weiterlesen: Bericht zum FSG – Preisskatturnier am 10.03.2018 beim SUN Dortmund

 


                                Ostergrüße

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Familien-Sport-Gemeinschaft NRW!

An Ostern erwacht die Natur zu neuem Leben, alles beginnt zu blühen und zu grünen.
So wünsche ich Euch viele warme Sonnenstrahlen auf der Haut und im Herzen,
sowie glückliche Feiertage und ein frohes Fest mit bunten Frühlingsblumen.

Herzliche Ostergrüße


Günther Hedderich

FSG Präsident

Team FSG

                             

 


Positive Bilanz der Familien-Sport-Gemeinschaft auf der Reise+Camping in Essen

Bereits zum 18.Mal offerierte die Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (www.fsg-nw.de) das umfangreiche Angebot der ihr angeschlossenen Vereine sowie der mitaustellenden Partner auf der größten Urlaubsmesse in Nordrhein-Westfalen, der Reise+Camping in Essen. Fast 95000 Besucher spiegeln die Wichtigkeit dieser Messe wider.



Die FSG blickt auf fünf erfolgreiche Messetage zurück. Vom 21. - 25. Februar 2018 zeigten wir auf unserem Stand, in der neuen Halle 10, alles rund um den Naturismus weltweit. Große Unterstützung erhielten wir von der Internationalen Naturisten Förderation (INF) mit ihrer Präsidentin Sieglinde Ivo. Trotz Erkältung präsentierte sie persönlich den internationalen Naturismus charmant und kompetent.

Das Besondere und Individuelle liegt im Trend, sagte sich die Firma Intandi (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), langjähriger Werbepartner der FSG und nahm den Stand der FSG als Plattform zur Darstellung ihrer außergewöhnlichen trendorientierten Produkte.

Auch der LBN Duisburg (www.LBN-Duisburg.de), der größte Naturistenverein in NRW, mit hervorragenden

Weiterlesen: Positive Bilanz der Familien-Sport-Gemeinschaft auf der Reise+Camping in Essen

 


2. Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen

 

Am Samstag den 24.Februar 2018 trafen wir uns zum 2. mal beim SuN Witten um den Frauen und Mädchen der FSG- NW, die Grundlagen der Selbstverteidigung näher zu bringen. Mit 20 Teilnehmerinnen im Alter von 11 bis 70 Jahren, war der Kurs wieder ausgebucht. Nach der Vorstellung und dem Erledigen der nötigen Formalitäten ging es zur ersten Runde in die warm beheizte Turnhalle. Um es vorwegzunehmen: es wurde ein interessanter Tag mit einer sehr netten, kompetenten Übungsleiterin.

Der Kurs gliederte sich in 3 Abschnitte:

1. richtiges Verhalten

2. Abwehr

3. Befreiung

Bevor wir richtig in den Kurs eingestiegen sind, war es für Kim wichtig, dass wir erst einmal Vertrauen zueinander aufbauen, da wir eine sehr gemischte Gruppe waren, wo sich viele untereinander nicht kannten. So mussten wir z.B. mit geschlossenen Augen durch die Halle gehen und uns führen lassen. Die Richtung wurde nur durch Tippen auf die Schulter angezeigt. Für einige von uns war es sehr schwer die Kontrolle einer anderen Person zu übergeben,in der Hoffnung das man nicht irgendwo vorläuft.

Richtiges Verhalten

Hierzu gehört die Auswahl des abendlichen Heimweges. Lieber Mal einen Umweg machen. Möglichst belebte Hauptstraßen wählen, wo noch andere Menschen unterwegs sind, oder Wohngegenden, wo mögliche Hilferufe gehört werden.Aber auch die Körperhaltung hilft Gefahren zu vermeiden. Selbstbewusste Haltung schreckt potenzielle Täter ab. Wichtig ist auch die eigene Wohlfühlzone zu kennen und sicherzustellen. Tritt ein Fremder „frau“ zu nahe, hilft oft ein lautes „Stopp“.In wechselnden Zweiergruppe wurde zunächst die individuelle Wohlfühlzone ermittelt und dann Überschreitungen mit lautstarken Worten zurückgewiesen und auch „geschubst“. Danach sollte „frau“ schleunigst die Flucht ergreifen.

Abwehr

Die einfachste Abwehr bei Angriff ist Wegschubsen des Täters und lautes Schreien. Hilfreich sind auch Tritte unter die Kniescheibe und Boxen mit den Fingerknöcheln geradeaus gegen die Nase oder von unten gegen Kinn, Kehlkopf. Mit den flachen Händen gleichzeitig auf die Ohren schlagen ist eine weitere Variante.

Weiterlesen: 2. Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen